Das „meet billbee and friends 2019“ -Wochenende

© Quelle: Billbee

Eine kleine Erzählung von Vorträgen, Networking, Fahndungsfotos, Eheringen und „Geisterfahrten“. Einblicke in das Wochenende mit der NetConnections GmbH.

Schon die ganze Woche hat unsere Projektleiterin Sophie sich auf ihren Vortrag bei der Veranstaltung „meet billbee and friends 2019“ am kommenden Samstag (23.03.) vorbereitet. Gut soll der Vortrag schließlich werden. Chef Sven betont bei jeder Gelegenheit, wie toll unsere Sophie das macht und ist insgeheim gottfroh, dass er diesen Vortrag nicht halten muss.

Am Freitagmittag hat sich unser Dreamteam dann ins Auto geschwungen, um sich auf den Weg in das 500 km entfernte Detmold zu machen. Am Vorabend ist nämlich ein kleines Get-together geplant, das sich die Beiden natürlich nicht entgehen lassen wollen.

 

Wenn Schwaben sparen

Die Fahrt verläuft vorerst ruhig und entspannt, bis sich Sophies Ehering beim Hände eincremen nach unten in den Fahrerfußraum verabschiedet und verschollen bleibt. Panik! Doch Sven hält gekonnt die Geschwindigkeit auf der linken Spur während Sophie mit akrobatischen Einlagen versucht, unter den Fahrersitz zu kriechen, um Ihren Ehering wieder hervorzuangeln (im Nachhinein hoffen wir alle, dass das niemand gesehen hat.) BING! Bitte AdBlue auffüllen. Also auf Richtung Autohof und Tankstelle. Das kommt der mittlerweile etwas zerzausten Sophie gerade recht. In einem stehenden Auto sucht es sich schließlich viel angenehmer. Kaum an der Zapfsäule angekommen, wird die Suche fortgesetzt. Sven hat währenddessen gemütlich Zeit zu tanken und das AdBlue aufzufüllen. Und auch wenn er kein gebürtiger Schwabe ist, dachte er sich sicher „sparen, sparen, sparen“, als er beschloss nur 1,5 Liter AdBlue nachzufüllen. Zurück am Auto findet er eine glückliche Sophie samt Ehering auf dem Beifahrersitz vor. Wunderbar. Jetzt kann die Fahrt entspannt weiter gehen. Kaum vom Autohof runtergefahren BING! Bitte AdBlue auffüllen… 1,5 Liter waren wohl nicht ganz die Menge, die sich das Auto erhofft hatte. Also eine Runde um den Autohof, wieder zur Tankstelle und das Ganze mit dem AdBlue nochmal von vorne. Diesmal allerdings mit einem 5 Liter Kanister.

Chef Sven tankt während Sophie ihren Ring unter dem Fahrersitz sucht.

Das Navi erzählt komisches Zeug

Aber jetzt! Runter vom Autohof und wieder ab auf die Autobahn. Die Aktion hat nun doch etwas Zeit gekostet. Nach einer guten halben Stunde stellt Sven allerdings fest, dass das Navi da wohl etwas ganz Komisches berechnet. Bitte nehme Sie die nächste Ausfahrt. Und auch die Ankunftszeit verschiebt sich immer weiter nach hinten. Aber die Autobahn ist frei, kein Stau in Sicht, kein Grund von der Autobahn abzufahren. „Oh Gott Sven!“ Sophie hat schnell den Grund für die vermeintliche Verzögerung entdeckt. Und man muss schon sagen, der ist plausibel. Sven schien nach den vielen Runden um den Autohof etwas desorientiert gewesen zu sein und hatte sich wohl versehentlich für die Autobahnauffahrt Richtung Heimat entschieden. Nach einer Stunde kommen sie dann wieder am Autohof vorbei und haben den Lachflash des Jahres hinter sich.

Endlich in Detmold angekommen.

Eine super Veranstaltung

Nach einer Fahrt ohne weitere Zwischenfälle können sich Sophie und Sven beim Get-together etwas erholen und viele Onlinehändler kennenlernen, ein bisschen schnacken und Kontaktdaten austauschen. Am nächsten Tag war es um 14 Uhr dann endlich soweit. Sophie hielt souverän ihren Vortrag mit dem Titel „Buchhaltung und Onlinehandel: Durch Automatisierung bares Geld sparen“. Chef Sven ist natürlich stolz wie Bolle. Direkt nach dem Vortrag und über den restlichen Tag verteilt, konnten weitere Kontakte geknüpft und gute Gespräche geführt werden. Die Veranstaltung hat billbee sehr gut organisiert und sie war für uns ein echter Mehrwert. Wir kommen nächstes Jahr sehr gerne wieder!

Sophie bei ihrem gelungenen Vortrag.

Nachtrag:

Am Montag wird im Büro von der Veranstaltung am Wochenende geschwärmt und natürlich wird auch die AdBlue-Geschichte und die der Autobahnverwirrung zum Besten gegeben. Am Höhepunkt der Schilderungen angelangt, klingelt bei Chef Hannes das Telefon… „Ich habe hier eine Tankstelle dran, die sagt, dass irgendjemand vergessen hat, seine Tankrechnung zu bezahlen.“.

Fahndungsbilder der Tankstellenüberwachsungskameras gab es übrigens gratis.

Chef Sven bezahlt AdBlue…nur AdBlue. Selbstverständlich haben wir die Tankrechnung mittlerweise brav überwiesen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

© 2019 NetConnections