Buchhaltung im Onlinehandel einfach gemacht

© lovelyday12-fotolia.com

Beim Thema Buchhaltung bekommen nur wenig Menschen Lust auf mehr. Vor allem für Onlinehändler ist es oft schon schwierig einen Steuerberater zu finden, der sich der Sache annimmt. Doch mit der richtigen Softwarelösung können Sie sich selbst und Ihrem Steuerberater das Leben erleichtern und so auch noch Geld sparen.

Eine der größten Branchen, die die Digitalisierung hervorgebracht hat, ist der Onlinehandel. Dieser hat einen absoluten Siegeszug hinter sich. Mit einem Umsatz von 48,9 Milliarden Euro wurde, im Jahr 2017 in Deutschland, ein absoluter Spitzenwert erreicht – und der Aufwärtstrend geht weiter. Doch was ist mit all diesen Onlinehändlern? Wer führt deren Buchhaltung? Wer arbeitet Jahresabschlüsse und Bilanzen für sie aus? Für viele Onlinehändler ist es sehr schwer eine geeignete Steuerkanzlei zu finden, die sich der Aufgabe gewachsen fühlt. Doch was ist eigentlich das Problem, dass so viele Steuerberater sich den Onlinehändlern nicht annehmen wollen? Onlinehändler haben meist sehr viele Einzeltransaktionen. Eine tägliche Bestellzahl in dreistelliger Höhe ist keine Seltenheit. Diese vielen Einzeltransaktionen müssen verwaltet werden – und das schreckt ab. Denn damit werden viel Arbeit und ein riesiger Zeitaufwand in Verbindung gebracht, was auf den ersten Blick wenig lohnenswert für die eigene Bilanz erscheint. Doch das muss nicht sein! An dieser Stelle kommen die Vorteile der Digitalisierung ins Spiel. Digitalisierung bedeutet immer auch Automatisierung: Alle Daten, die digital vorliegen, können durch Routinen von Softwaresystemen verarbeitet werden.

Softwarelösungen zur Unterstützung

Eine dieser Softwarelösungen, die hilft die Buchhaltung für Onlinehändler schnell und ordnungsgemäß abzuwickeln, ist PayJoe. Diese Lösung stellt die Zahlungsdaten von Anbietern wie PayPal, Amazon, Klarna und Co zur Verfügung und reichert sie mit Beleginformationen wie der Rechnungsnummer an. Damit können im Buchhaltungssystem automatisch Buchungsvorschläge erzeugt werden, da die Informationen auf Zahlungs- und Belegseite identisch sind. Auch Gebühren und Auszahlungsbeträge der Zahlungsanbieter werden zur Verfügung gestellt. Diese können über Buchungsvorlagen automatisch verbucht werden. Ein händisches aufwändiges Buchen ist nicht mehr nötig und somit ist der gefürchtete Zeitaufwand um ein Vielfaches kleiner. Durch sinnvolle Aufbereitung der Zahlungsdaten können Systeme die Arbeit für Sie übernehmen, was Ihnen und Ihrem Steuerberater Zeit, Mühe und dadurch auch Geld spart.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

© 2019 NetConnections