Es kommt nicht immer auf die Größe an – Micro-Influencer-Marketing

Nicht die Followeranzahl sondern die Engagement-Rate entscheidet über den Erfolg einer Influencer-Kampagne. Denn bei kleineren Influencern bekommt man häufig mehr für sein Geld.

Bei Influencern denkt man meistens zuerst an die ganz großen Namen auf YouTube oder Instagram, mit Millionen an Followern und riesiger Reichweite. Mit dem Einfluss ihrer Reichweite haben sich Influencer in den letzten Jahren zu einem wichtigen Multiplikator im Online-Marketing entwickelt. Jedoch kommt man als kleineres Unternehmen eher selten auf die Idee, sich mit einem „Social-Media-Start“ zusammenzutun. Doch genau das sollten Sie vielleicht mal ausprobieren.

Allerdings nicht mit den Großen. Denn da ist es wie bei allen großflächig angelegten Werbemaßnahmen: Der Streuverlust ist entsprechend hoch. Es kommt also nicht auf die Größe des Influencers an, sondern auf die Engagement-Rate. Als Engagement-Rate bezeichnet man das Verhältnis zwischen Followeranzahl und Interaktionen (Kommentare und Likes). Die Influencer Marketing Company Markerly zeigt in einer Studie den deutlichen Qualitätsunterschied zwischen großen und eher kleinen Influencern.

So erreichten Influencer mit über 1. Mio. Followern nur eine Engagement-Rate von 1,7 %. Bei Influencern mit weniger als 1.000 Followern ergibt sich schon eine Engagement-Rate von 8,0 %. Das Stichwort sind also Micro-Influencer. Ab wann man zu einem Micro-Influencer wird und wann man keiner mehr ist, ist nicht genau definiert. Grob kann man wohl sagen zwischen 500 bis 10.000 Followern. Dazu kommt, dass die Follower bei einem sehr großen Influencer oft recht durchmischt sind und sich keine klare Zielgruppe definieren lässt. Ein Micro-Influencer, der sich mit einem bestimmten Thema beschäftigt, hat vermutlich mehr Follower, die sich tatsächlich für seinen Content interessieren. Zusätzlich wird diesen Influencern auch mehr Glauben geschenkt. Große Unternehmen machen es vor. Der Werkzeughersteller Bosch startete unter dem Hashtag #buildwithbosch eine erfolgreiche Micro-Influencer-Kampagne mit dem Ziel, Bosch Professionals als Lovebrand zu etablieren. Wie Sie Ihren Influencer finden können, erfahren Sie im nächsten Artikel.

©kropekk_pl-pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2011 NetConnections